Sie befinden sich hier: Mannschaften - 3.Mannschaft - Spielbericht
Sie können hier zurück zur 3. Mannschaft oder zur Mannschaftsseite

Kreisliga OS, 5. Spieltag, 14.01.17

TSV Osnabrück - 0SV III: 3,5:2,5

Vielleicht wird sich der eine oder andere noch an meinen apokalyptisch-griesgrämigen Spielbericht nach der Niederlage beim TSV Osnabrück in der vergangenen Saison erinnern, der mit den Worten begann: „Düster und regnerisch breitete sich der Himmel über den vier jugendlichen Musketieren der Dritten und ihrem Kapitän am Treffpunkt vor dem Hauptbahnhof OS ...“ Nun, zumindest das Wetter bewies einmal mehr seine Steigerungsfähigkeit, denn diesmal ging aus dem mausgrauen Himmel über dem Bahnhof auch noch ein heftiger Schneeschauer nieder. Irgendwie war der nachdenkliche Chronist an die Worte des rauschebärtigen Weisen von der Mosel erinnert, wonach Geschichte sich stets zweimal ereignet – einmal als Tragödie und einmal als Farce …

Ob Tragödie oder Farce, zunächst stand ein freundschaftliches Wiedersehen mit alten Bekannten vom TSV an, und da sich überdies einige frühere TSVler und heutige OSVler als Kiebitze hinzu gesellten, gab es einigen Holdrio, ehe die Spiele begannen. Edward konnte an Brett 2 mit Schwarz schnell ausgleichen und willigte in das Remisangebot des Gegners ein, da kein klarer Gewinnweg zu sehen war. Andreas („Mr. Blackmar-Diemer“) am Spitzenbrett hatte zur ungewohnten Königsbauerneröffnung gegriffen und erlangte schon früh einen materiellen und stellungsmäßigen Vorteil, den er nicht mehr aus der Hand gab. Ebenso früh wurde allerdings auch klar, daß es an den Brettern 3 bis 6 alles andere als gut für uns stand. Nachdem Jan an Brett 5 schließlich in hoffnungsloser Lage die Waffen strecken mußte, konnte auch Sigrun am sechsten Brett ein Endspiel mit Turm, Läufer und Springer gegen zwei Türme bei zwei Minusbauern nicht retten. Noch einmal keimte Hoffnung, als der völlig eingeschnürte Gegner des Chronisten am dritten Brett in aussichtsloser Situation aufgab, doch nachdem auch eine Mischung von Kamikaze-Attacke und Harakiri von Niklas an Brett 4 weder seinen Gegner vor Schreck vom Brett vertrieb noch ihm zum Dauerschach verhalf, war auch diese Partie verloren, und wir hatten mit 2,5:3,5 wieder einmal das Nachsehen gegen den TSV, der allmählich zum Angstgegner der Dritten zu werden scheint …

OSV III steht nun mit 6 Punkten aus 5 Spielen auf dem dritten Rang der Kreisliga-Tabelle. Zwar ist der Aufstieg noch nicht unmöglich geworden, aber doch in weite Ferne gerückt. Die nächste schwere Aufgabe erwartet uns im Heimspiel am 04. Februar gegen das starke Team des TSV Riemsloh II, das derzeit mit einem Punkt Vorsprung vor uns den zweiten Platz belegt.

Armin Stein, Mannschaftskapitän

Sie befinden sich hier: Mannschaften - 3.Mannschaft - Spielbericht
Sie können hier zurück zur 3. Mannschaft oder zur Mannschaftsseite