Sie befinden sich hier: Mannschaften - 1.Mannschaft - Spielbericht
Sie können hier zurück zur 1. Mannschaft oder zur Mannschaftsseite

Landesliga Nord, 9. Spieltag, 7.5.2017:

Erwartete Klatsche gegen "Starteam"

Das letzte Saisonspiel führte uns zum bereits feststehenden Oberligaaufsteiger nach Lingen. Dass diese ungeschlagen den Fahrstul nach Oben antreten wollten, zeigte die Aufstellung mit drei GM, einem IM und drei FM gegen uns Normalos. "Preis" für ein solches Aufgebot ist - u.a. - aber auch eine russische "Amtssprache".

Aufgrund der unvermeidbaren Niederlage hatte ich bereits im Vorfeld das Motto "Rette sich wer kann" ausgegeben. Am ersten von seinen Leiden erlöst wurde der in dieser Saison erstmals bezwungene Christoph, dem nach einem betont solidem Spielaufbau plötzliche taktische Feinheiten des ihm gegenüber sitzenden GM (2493) jäh zum Verhängnis wurden. Als Nächster war Paul dran, dem zwar ein guter Partieaufbau gelungen war, aber ebenso jäh vor einer unabwendbaren Mattdrohung seines Spielpartners (Elo 2558) stand: 0 : 2.

Dann folgten drei Lichtblicke und avisierte individuelle Rettungsaktionen, die uns zumindest das Schlimmste verhindern ließen: Dem in dieser Saison erstmals eingesetzten Bernd, der sich dankenswerterweise auch kurzfristig zum Mitwirken bereit erklärt hatte, gelang in einem Königsinder mit Schwarz ein relativ schnelles Remis gegen den einzig titellosen, aber DWZ 2180 aufweisenden Spieler der Gastgeber. Kurz vor der Zeitkontrolle bot dann mein Geger laut und gut auch an den Nachbarbrettern vernehmbar Remis an, welches ich nach kurzer Überlegung auch annahm. Mein Gegenüber, immerhin FM, wollte kurioserweise dieses Angebot zurücknehmen, da er zwischenzeitlich eine gut aussehende Fortsetzung für sich entdeckt hatte, musste sich aber nach kurzer "Überzeugungsarbeit" in sein Schicksal fügen. Für das dritte Remis zeichnete sich Geert verantwortlich, der nach zuvor bedenklicher Stellung ein Friedensangebot des Lingener IM gerne annahm.

Aber es war klar, dass es so nicht weitergehen würde. Lukas wurde in einer sehr ruhigen Partie so lange massiert, bis im Endspiel der feindliche Läufer seinem Springer sämtliche Felder raubte, und Sven wurde von seinem Gegenüber hart angefasst und griff in einer komplizierten Stellung irgendwann fehl.

Das Saisonabschlussessen musste schließlich längere Zeit warten, da Achim in einem eindeutig remisigen Turmendspiel so lange vom Lingener GM geknetet wurde, bis er irgendwann fehlgriff und trotz harter Gegenwehr nach ca. 80 Zügen aufgeben musste: 1,5 : 6,5.

Lingen, das machte deren Mannschaftsführer deutlich, möchte sich mit der Oberliga nicht zufrieden geben, zwei "richtige" Verstärkungen sind im Gespräch. Zweitligareif war aber auch die kostenlose Bewirtung, wie so weit "oben" üblich.

Als Saisonfazit lässt sich für uns ein sehr spannender Verlauf konstatieren, acht (!) Mannschaften schwebten über viele Monate in Abstiegsnöten. Mt dem erreichten vierten Platz können wir als Aufsteiger sehr zufrieden sein. Fast alle Spieler können mit ihren Ergebnissen ebenso zufrieden sein, lediglich der Mannschaftsführer weist ein deutliches DWZ-Minus auf.

Weiter geht es am 22. Oktober. Der Klassenerhalt wird dann mit starken Ab- und Aufsteigern (und mehr weiten Fahrstrecken) ein noch schwierigeres Unterfangen...

Gerd Müller, Mannschaftskapitän

Sie befinden sich hier: Mannschaften - 3.Mannschaft - Spielbericht
Sie können hier zurück zur 3. Mannschaft oder zur Mannschaftsseite