Sie befinden sich hier: Mannschaften - 1.Mannschaft - Spielbericht
Sie können hier zurück zur 1. Mannschaft oder zur Mannschaftsseite

Landesliga Nord, 3. Spieltag, 04.12.16

Stade - OSV I

Am 04.12. ging es am frühen Morgen und dunkler Nacht um 7 Uhr 15 gen Norden los, wahrlich nicht vergnügungssteuerpflichtig. Dafür war dann bei pünktlicher Anfahrt ins Alte Land selbiges allüberall in weißen Raureif getaucht, ein toller Anblick.

Nicht so doll begann dann der Mannschaftskampf: Der Mannschaftsführer persönlich stellte bereits im 9. Zug (!) eine Figur ein, nur die lange Hin- und Rückfahrt hielt mich von einer sofortigen Aufgabe ab. Und als Achim am 2. Brett wenig später einen Bauern verlor, bestand keine gute Aussicht für den weiteren Verlauf.
Recht zügig machte dann Paul am 1. Brett Remis, und mit diesem Zwischenstand näherten wir uns auch der Zeitkontrolle, wobei die meisten Partien lange unklar blieben.
Überraschenderweise hatte ich dann, nachdem ich auch noch einen Turm für einen (Schein)Angriff ins Geschäft gesteckt hatte, plötzlich Gegenchancen und übersah den einfachen, zweizügigen Gewinn - furchtbar!
Noch vor dem 40. Zug musste Lukas am 4. Brett aufgeben, aber dafür hatte Geert an 3 - für mich plötzlich - gewonnen. Also 1,5 : 2,5 nach 40 Zügen.

Unsere Hoffnungen ruhten bereits seit Stunden auf Heinz und Christoph, die beide relativ schnell gut standen und schließlich auch ihre Partien im Endspiel recht souverän gewannen und uns auf 3,5 Punkte hievten.
Aber es blieben noch die schlechten Partien von Achim und Sven. Ersterer hatte zwischenzeitlich wieder Gegenchancen generiert, aber sein Gegner schien alle Klippen zu umschiffen, und da auch Sven mittlerweile mit dem Rücken zur Wand stand, sah alles nach einer Niederlage aus.

Als die Partieaufgabe von Achim unmittelbar bevorstand, übersah sein Gegner jedoch ein Schach mit nachfolgender Zugwiederholung, was er auch sofort lautstark und mit Entsetzen bemerkte. Aber das Remis war gesichert, ein verdienter Lohn für Achims lange Gegenwehr.
Und es ist viel angenehmer, mit einer 4 : 3 - Führung einer schlechtstehenden Partie zuzusehen als bei einem beiderseitigem 3,5...
Und für den Gegner ist es unangenehmer, eine Partie bei einem 3 : 4 - Zwischenstand gewinnen zu müssen! Svens Stellung war in jedem Fall immer noch sehr kritisch und sicherlich auch verloren, aber seine bekannte Zähigkeit machte sich bezahlt, als sein Gegner eine Ressource übersah und in ein nicht mehr zu gewinnendes T+3B vs. S+5B-Endspiel abwickeln und schließlich auch in das unseren wichtigen 4,5 : 3,5 Sieg sichernde Remis einwilligen musste.

Ein sicherlich etwas glücklicher Sieg für uns, aber dieses Attribut interessiert ja bekanntermaßen hinterher niemanden mehr...

Gerd Müller, Mannschaftskapitän

Sie befinden sich hier: Mannschaften - 3.Mannschaft - Spielbericht
Sie können hier zurück zur 3. Mannschaft oder zur Mannschaftsseite