Horst-Buchholz-Gedenkturnier 2016

Am 2. September 2016 fand unser 1. Horst-Buchholz-Gedenkturnier statt. Am Turnier nahmen 22 Vereinsmitglieder und Ehemalige teil. Gespielt wurde ein 5-rundiges Schnellschachturnier. In den ersten beiden Runden wurde das Gedenkturnier mit der Vorgabe zweier scharfer Gambits bereichert, die für Horst Buchholz typisch waren.

Gleich geht's um die Wurst! Die Osnabrücker Fleischerei Mandel stiftete edle Wurstspezialitäten für die Plätze 1-3.

In einem Gedenkturnier müssen auch diejenigen Eröffnungsvarianten aufs Brett kommen, die zum Repertoire des zu Gedenkenden gehört haben. In Runde 1 wurde deshalb das Blackmar-Diemger-Gambit vorgegeben, in Runde 2 das Morra-Gambit.

Im erst kürzlich eingerichteten CIP-Pool unseres Schachvereins werden noch kurz vor Turnierbeginn Varianten gepaukt. Wo ist die Kompensation für den Gambit-Bauern?

Das Turnier beginnt!

Das Endspiel ist erreicht, der Rechenhorizont muss wenn möglich bis zur Bauernumwandlung erweitert werden.
Norbert Kienel, 1. Vorsitzender des OSV und die weißen Steine führend, traut seinen Augen kaum: Eine schwarze Leichtfigur hat sich in die Reihen seiner Figuren eingeschlichen - steht sie dort gut oder schlecht?

Favorit auf den 1. Platz ist Christian Richter, der von der ersten bis zur vorletzten Runde die ganzen Punkte sammelt. Aber auch an den anderen Brettern wird lange und kreativ gekämpft.

Eine Partie ist noch offen! Die sogenannte "Zuschauertraube" ist in dieser Art von Situation ein oft anzutreffendes Phänomen.

Das Teilnehmerfeld ist gut gemischt, vom hohen DWZ-Adel bis zum hinunter zum Wertungs-Knappen. Alle unsere Mannschaften und Jahrgänge sind vertreten, vom 12 Jahre alten Schachspieler bis zum knapp über 70jährigen. Alle vereint die Freude am Schach. Für diejenigen, die nicht von Anfang an dabei waren, erzählt Klaus-Dieter Mann eine launige Anekdote über Horst Buchholz.

Die Grundstellung, eine der schwierigsten, wenn nicht sogar ganz die schwierigste Stellung einer Schachpartie. Wie soll man beginnen? zum Glück sind Erfrischendes und Herzhaftes in unmittelbarer Reichweite.
Ebenso Senf, neudeutsch ein "Must-have", um Frikadellen so richtig genießen und auch Bildunterschriften würzig beschriften zu können.

In der letzten Runde gelingt Christoph Neumann gegen Christian Richter ein Unentschieden. Das Remis reicht für Christian zum unangefochtenen Turniersieg, für Christoph zum 3. Platz - dank Buchholz(!)-Wertung vor Lukas Schiermeyer, Gerd Müller und Klaus-Dieter Mann (alle 3,5 Punkte). Aber den zweiten Platz mit 4 Punkten aus 5 Partien gewinnt Hugh Byron, der nach einer Auftaktniederlage das Feld von hinten aufräumt, alle weiteren Partien gewinnt und nur durch das Turnierende aufgehalten wird. Bester Jugendlicher auf Platz 7 von 22 wird Jan Köhler, der in einigen Partien Schach vom Feinsten zeigen und gegen sehr starke Gegner gewinnen konnte.

Abschluss-Tabelle

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 5. Runde   (nach Rangliste)
Nr. Teilnehmer ELO NWZ 1 2 3 4 5 Punkte Buchh BuSumm
1. Richter   2360 13s1 12w1 5s1 4w1 3s½ 4.5 14.5 75.0
2. Byron   1320 6s0 15s1 19w1 12w1 11s1 4.0 11.0 69.0
3. Neumann   1918 9s1 11w½ 6s½ 7w1 1w½ 3.5 16.5 70.0
4. Schiermeyer   1984 10s1 19w1 7w1 1s0 5w½ 3.5 15.0 69.5
5. Müller   1980 18w1 14s1 1w0 11w1 4s½ 3.5 14.5 63.5
6. Mann   1890 2w1 7s0 3w½ 19s1 12w1 3.5 13.5 73.0
7. Köhler   1190 8w1 6w1 4s0 3s0 15w1 3.0 16.0 71.0
8. Xiang   1580 7s0 16w1 9s1 13w1   3.0 14.0 53.0
9. Daviter   1358 3w0 21s1 8w0 16s1 14w1 3.0 12.0 64.0
10. Berling   1370 4w0 20s1 12s0 17w1 13s1 3.0 10.5 64.0
11. Belickin   1440 21w1 3s½ 14w1 5s0 2w0 2.5 14.0 64.0
12. Samani   1599 22w1 1s0 10w1 2s0 6s0 2.0 15.5 56.5
13. Reuschel   1435 1w0 22s1 16w1 8s0 10w0 2.0 13.5 57.5
14. Kienel   1650 17s1 5w0 11s0 20w1 9s0 2.0 12.0 60.5
15. Hullmann   1455 16s0 2w0 17s1 21w1 7s0 2.0 12.0 58.5
16. Steinkamp   1150 15w1 8s0 13s0 9w0 20s1 2.0 11.5 61.5
17. Wegner   1250 14w0 18s1 15w0 10s0 19w1 2.0 10.0 56.5
18. Mager   1400 5s0 17w0 20s0 22w1 21s1 2.0 8.0 51.5
19. Festl   1467 20w1 4s0 2s0 6w0 17s0 1.0 14.0 59.5
20. Kreisel   1190 19s0 10w0 18w1 14s0 16w0 1.0 10.0 56.0
21. Negt   1100 11s0 9w0 22w1 15s0 18w0 1.0 10.0 53.0
22. Sievers   1213 12s0 13w0 21s0 18s0 + 1.0 7.0 57.0